• Facebook
  • Twitter
  • Tumblr Social Icon
  • Instagram
Hausbau Berater Team
Vertriebspartner für Ziegel.- Ytong.- Blähton.- Holzständer Häuser
Vertriebsbüro für PLZ 73 - 98
Badfeld 6 - 86678 Ehingen (Bayern) - Telefon: 08273 / 5599666 
Email: service@hausbau-berater-team.de

Sie können uns auch über unsere Buisness WhatsApp  0157 / 85071577 erreichen.

Unsere unabhängige Bauberatung für Sie

Der Bau des eigenen Heims ist für die meisten Familien etwas Einmaliges. Der Ort, an dem man die nächsten Jahrzehnte ohne Sorgen verbringen will, soll natürlich maßgeschneidert nach den eigenen gesetzten Bedürfnissen und Vorstellungen sein – und dazu noch in ein oft begrenztes Budget passen. Die meisten Bauherren beginnen nicht mit der Suche nach einem passenden Grundstück für ihr Traumhaus, sondern stellen sich zuerst die wichtige Frage, welche Baustoffe es gibt für mein Haus. „Zur Auswahl steht das das Ziegelmauerwerk, ein Ytongmauerwerk mit Wärmeverbundsystem (WDVS) eine Blähtonwand mit Wärmedämmver-

bundsystem (WDVS) oder ein gutes Holzständer Fertighaus“. Für welche Bauweise Sie sich entscheiden, hängt von den Ansprüchen das Sie an Ihr Haus haben ab, wie z.B. an Schall- oder Wärmeschutz. Entsprechend individuell fällt die Wahl des Baupartner aus, der Bauherr muss dabei viele Aspekte berücksichtigen“

Der Bau eines Hauses ist von der Raumaufteilung und die Ausstattung über die Wahl der Bauweise bis hin zu den verwendeten Materialien ein überaus komplexes Thema das Sie mit einem kompetenten Berater besprechen sollten. Hier einen Überblick zu behalten und in jedem Bereich der verschiedenen Gewerke auf wichtige Details zu achten, ist ohne ein kompetentes Wissen nahezu für Leihen unmöglich. Eine kompetente Beratung kann hier eine wertvolle Hilfe für Sie sein. So können schon bei der Planung des Hauses Schwächen aufgedeckt und gleich behoben werden. Auch während der Bauphase ist eine Beratung sehr zu empfehlen, denn auch bei der Kontrolle der Arbeiten ist ein geschultes Auge wichtig, um eventuelle Mängel zu erkennen und rechtzeitig bei der Baufirma zu reklamieren. Mithilfe unserem Berater Team sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite und können sich für die Zukunft Ärger und auch viel Geld sparen. Während der Bauphase übersehene Mängel oder bei der Planung unentdeckte Fehler können im nachhinein leider nur durch sehr hohen Arbeits- und Kostenaufwand beseitigt werden.

Geblufft wird nicht nur beim Pokern spielen, sondern auch in der Haus,- Baubranche. Mit verschiedenen Tricks sollen unerfahrene Bauinteressenten zum Vertragsabschluss bewogen werden. Wir von Hausbau Berater Team lehnen das Bluffen in der Bauberatung immer ab, denn die Entscheidung für einen Hausbau sollte unseres Erachtens anhand von vielen Fakten vom Bauherren entschieden werden. Für unser Hausbau Berater Team ist es wichtig, dass Sie die selber entscheiden welche Hausbau Firma Ihr Haus baut.

Wir bieten Ihnen 4 verschiedene Bauweisen

Unser Hausbau Berater Team arbeitet schon seit mehreren Jahren mit sechs kompetenten und Namenhaften Bauträgern im Bereich Ziegelmassivhaus, Ytongmassivhaus, Blähton Massives.- Fertighaus und einen Namenhaften Hersteller von Fertighäuser in Holzständerbauweise zusammen. Alle unserer Baupartner bieten Ihnen ein gutes Preis. - Leisungsverhältnis, eine übersichtliche Bau.- Leistungsbeschreibung, verständliche Bauverträge und eine Hohe Qualität an der Ausstattung.

1. Ziegel / Ytong Massivbauweise

1/1

Der Begriff Ziegel / Ytong Massivbauweise ist sozusagen ein volkstümlicher Ausdruck für eine Bauweise bei dem das Haus klassisch “Stein auf Stein” errichtet wird. Ein Hausberater versteht unter Massivbauweise dagegen den Umstand, dass Wände und Decken des Gebäudes auch eine statische (tragende) Funktion haben (im Gegensatz zur Skelettbauweise, bei der das Gebäude allein von den Außenwänden getragen wird). Das Massivhaus besteht in der Regel aus einem Mauerwerk und Decken aus Beton (und Estrich). Die Art des Mauerwerkes kann je nach Bauunternehmen aus Kalksandstein, Ziegelsteine, Leichtbetonsteinen oder Porenbetonsteinen bestehen. Auch Ziegel aus Blähton sind möglich. Bei den meisten “handelsüblichen” Massivhäusern werden inzwischen aber auch die nichttragende innen Wände und der Dachgeschossausbau häufig in sogenannter Trockenbauweise erstellt. Ein “Massivhaus” muss also nicht vollständig “massiv” sein. Die Außen-wände werden in der Regel 2 bis 3 schallig gebaut und enthalten die Isolierung (meistens WDVS) des

Hauses nach außen. Grundsätzlich hat ein Massivhaus gegenüber anderen Bauweisen keine besonderen Vorteile oder Nachteile. Über die Frage, ob Massivhäuser tatsächlich deutlich langlebiger sind als gegenüber beispielsweise Fertig- oder Holzhäuser könnte man lange darüber streiten. 

>> weiter zu CMF Hausbau GmbH  / Ytong Massivhäuser

>> weiter zu Ziegelhäuser

2. Holzständer Fertighäuser

1/1

Unsere Fertighäuser werden in Deutschland in sogenannter ordentlicher Holzrahmenbauweise oder Holztafelbauweise erstellt. Dabei wird das gesamte Wohngebäude in der Regel aus verschiedenen vorgefertigten Wandelementen zusammengebaut. Die einzelnen Wandelemente werden bei den Fertighausherstellern in Hallen vorgefertigt und dann auf der Baustelle nach genauem Plan montiert. Je nach Hersteller sind die Häuser allerdings unterschiedlich vorgefertigt. Der eine Hersteller baut lediglich die einzelnen Wände im Werk, der andere liefert komplette Hausteile, teilweise schon mit Fenstern, Wasserleitungen, etc. versehen. Der Wandaufbau von Fertighäusern ist eigentlich immer der gleiche: auf das Ständerwerk werden Gipskartonplatten aufgebracht und der so entstehende Zwischenraum mit Isolierung Stein .- oder Glaswolle gefüllt. Ein Teil der Wände (insbesondere die Außenwände) werden zudem mit einer OSB.Platte beplankt. Auf die Außenwände kommen dann eine Dämmung (bei Häusern mit Putzfassade) noch sog. Putzträgerplatten.

Fertighäuser hatte lange Jahre leider ein schlechtes und ungerechtes Image. Da wurde gerne von “Pappschachtelhaus” gesprochen, bei denen der Wind immer durch die Steckdosen pfeift. Diese Vorurteile stammen vor allem aus den 60ern Jahren als Fertighäuser vor allem als billige Hausbau Alternative zu klassischen Massivhäusern aufkamen. Die neue und überholte Generation von Fertighäusern ist in der Verarbeitung und den Baumaterialien sehr gut geworden und kann ohne Probleme auch gegenüber der Massivbauweise sehr gut mithalten. Auch bei der individuellen Planung sind Fertighäuser vorne mit dabei. Leider ist der Anschaffungspreis fast genau so hoch wie bei Massivbauweise. Nur die Bauzeit ist kürzer als bei der Massivbauweise.

>> weiter zu Fertighaus Sachsenheim e.K.  / Holzständerhäuser

 

3. Blähton Massiv.- Fertighäuser

1/1

Wer sich für ein Massivhaus in sogenannter Blähton-Großtafelbauweise entscheidet, darf sich schon bald über etliche nicht unerhebliche Vorteile gegen-über konventionell gebauten Häusern freuen. Als wichtigster Pluspunkt für ein Blähton Massiv.- Fertighaus dürfte wohl die kurze Bauzeit gelten: Die Wandelemente aus etwa 60% Blähton, 30% Sand und 10% Zement werden als millimetergenaue Umsetzung des individuellen Bauplanes in witterungsunabhängigen Produktionsanlagen vorgefertigt; die Montage vor Ort lässt sich bei Häusern mit einer Grundfläche von bis zu 250 m² an einem einzigen Tag bewerkstelligen. Als besonderer Vorteil der vorgefertigten Wandelemente erweist sich auch die Möglichkeit, schon bei der Produktion maßgenaue Aussparungen, Wandöffnungen und ein Leer-rohrsystem für die gesamte Sanitär- und Elektro-Installation zu integrieren, welche so um vieles kostengünstiger von Handwerkern durchgeführt werden oder sogar zum größten Teil durch Eigen-leistung erbracht werden. Ein weiterer Vorzug der Blähtonbauweise: ein Innenputz wird nicht benötigt.

Somit muss der Rohbau nicht erst trocken geheizt werden und steht für die nachfolgenden Gewerke früher bereit. Angenehmer Nebeneffekt: durch den Verzicht auf Innenputz steht im Vergleich zur konventionellen Bauweise bei gleicher Grundfläche ca. 3% mehr Netto-Wohnfläche zur Verfügung. Die Ausgangsprodukte der Wandelemente sind bereits durchs Feuer gegangen und erfüllen die Anforderungen der DIN 4102 hinsichtlich der Brandsicherheit. Blähton-Wände sind gegen Schimmel, Fäulnisbildung und Verrottung resistent, frostbeständig und statisch stabil.Aufsteigende Nässe hat keine Chance, da die besondere Struktur einen kapillaren Feuchtigkeitstransport verhindert. Die Wandelemente werden entsprechend dem Qualitätssicherungssystem und dem Umweltsicherungssystem nach ISO hergestellt.

>> weiter zu HSE Massivhaus GmbH  / Blähton Massivhäuser